Heilende Stimme - Healing Voice®

Heilende Stimme / Healing Voice® 

Heilende Stimme ist ein Intensivseminar der besonderen Art.
Carien Wijnen ermöglicht es den TeilnehmerInnen mit Freude und Leichtigkeit einen Zugang zu tieferen energetischen Wirkungen von Stimme und Gesang zu bekommen.

Jedes Seminar ist einzigartig.
Je nach Prozess und Bedürfnissen der TeilnehmerInnen in der Gruppe werden die Themen sein:

  • Körper- und Atemarbeit: zur Öffnung der Resonanzräume der Stimme
  • Freies Tönen : Heilsingen, Klagesingen
  • Besingen: Verschiedene Arten des Besingens in der Gruppe, im Kreis und zu zweit
  • Heiltönen: Vokaltönen, Chakrentönen und Obertonsingen
  • Erdung: Energie-und Erdungsarbeit
  • Prozessarbeit
  • Singen: Singen und   Tanzen von Chants (spirituelle Gesänge) zu Mutter Erde, Gott, Abschied, Frieden, Licht

 

 

 

 

 

Jodeln

 

Gejodelt wird in verschiedenen Kulturen der ganzen Welt. Das Jodeln hat seinen Ursprung u.a. im schamanischen Heilen, so auch das samische Joiken. Jodeln ist also keine ausschließlich schweizerische Qualität.

Der Jodeleffekt wird erreicht durch die bewußte Verstärkung des Übergangs zwischen den Stimmregistern (Brust- und Kopfregister) und den gleichzeitigen Einsatz bestimmter Vokale. Diesen "Klick" finden wir auch in vielen anderen Gesangsformen wieder z.B. den Balkangesängen, Countrysingen, Cowboyyodeling etc.. Im klassischen Gesang wird gelehrt und gelernt, diesen Übergang zu vermeiden. Aus diesem Grund denken viele Menschen, dass sie nicht "richtig" singen können. Ich möchte Sie in diesem Seminar vom Gegenteil überzeugen.

Schwerpunkte werden u.a. sein:

  • Körper-, Stimm- und Atemarbeit
  • Erlernen des Registerbruchsingens
  • Tonbeispiele verschiedener Kulturen
  • Singen einiger Jodler, Countryyodeling, Joiken


»»» Text zum Jodeln

 

Kreatives Singen - Improvisation mit Stimme und Gesang

In diesem Seminar geht es darum, sich von festgelegten Melodieformen frei zu machen. Auf spielerische Weise werden wir unsere Stimmfähigkeiten erweitern und neue Wege gehen.

Zu den Inhalten gehören:

  • Stimm- und Körperarbeit
  • Bewegung & Stimmausdruck nach Roy Hart
  • Rhythmusübungen, Improvisationsspiele, „Stimmquatsch“
  • Solo- und Gruppenimprovisationen nach Rhiannon, Vocal Percussion
  • Circlesongs, Voicestra, Jazzkanons, Spirituals, Weltmusik

Dieser Workshop ist inspiriert von meinen eigenen Fort- und Weiterbildungen sowie meine Erfahrungen als Solosängerin und Dozentin.

Dazu gehören:

 

  • Studium des Jazzgesangs, Jazzclass und Unterricht bei R. Moore in Berlin
  • Stimmimprovisation bei Shelly Hirsch (USA), Rhiannon (USA, Norddeutschland, Berlin, Amsterdam), Michael Betzner Exploratorium (Berlin)
  • Fortbildung in der Roy Hart-Methode bei Jonathan Hart in Rotterdam
  • Percussion im Groove (Berlin)
  • Weltmusik u.a. bei Peggy Larson in Nl
  • Tanz - mehrere Stile u.a. Salsa



Chorwerkstatt acapella

Wir werden mit Leichtigkeit und Spaß miteinander singen und dabei mehrstimmige Lieder verschiedener Traditionen der Weltmusik kennenlernen und einüben. 
Es sind wunderschöne Polyphonien aus u.a. Georgien, Russland, Balkan, Afrika. Dazu kommen auch schwingende Jazzsongs, Volkslieder, Kanons.

Zum Inhalt gehören Körperarbeit und Bewegung sowie gezielte Einsing- und Stimmübungen.
Das Seminar ist für Menschen, die bereits in einer Gruppe, Singkreis oder in einem Chor mitsingen, geeignet. 
Wir teilen miteinander die Lust auf das Singen! Alle Menschen haben ihre ureigene, wunderbare Stimme. Gemeinsam gestalten wir neue Sing- und Klangwelten.


(FBH Charlottenberg:Wir werden die Lieder und Übungen auf einem Zoom aufnehmen, damit zu Hause weiter gearbeitet werden kann)

Singkreis - Lieder des Herzens

Wir singen einfache, meditative Lieder aus verschiedenen Traditionen: spirituelle Lieder (Chants), Mantren, mehrstimmige Gesänge, Kanons. 
Dazu kommen Atemübungen aus dem Yoga, Tönen, Heiltonsingen, Obertonsingen.
Dieses wird ergänzt durch freie Bewegung und Improvisation sowie Kreistanz.  

 

Heilsames Singen

Die Stimme als Musikinstrument der Seele ist unser ursprünglichstes Instrument. Sie kann jedes Gefühl ausdrücken und hörbar machen. Das Singen und Tönen haben eine heilsame Wirkung. Die Atmung vertieft sich, die Resonanz der Töne versetzt Körperräume und Chakren in Schwingung. Das ganze körperlich-seelische System erlebt Licht und Freude.

Wir werden unsere Stimme und unseren Körper in heilsame Schwingungen versetzen und spielerisch unseren Ausdruck erweitern. Dazu werden wir uns gegenseitig besingen und das Obertonsingen erlernen. Auch das gemeinsame Singen von meditativen, spirituellen Kreisliedern und Gesängen aus anderen Kulturen steht im Zentrum. Dazu gehören Mantren und Lieder des Herzens, die leicht erlernbar und teilweise mehrstimmig sind. Wir ergänzen sie durch Bewegung und Tanz.
Zum Inhalt gehören auch Körper- und Atemarbeit sowie Einsingübungen. Das Seminar ist sowohl für Menschen mit wenig Singerfahrungen geeignet wie auch für Menschen, die bereits in einer Gruppe oder in einem Chor mitsingen.

Was zählt, ist Deine Lust auf das Singen! Jeder Mensch hat seine / ihre ureigene wunderbare Stimme und gemeinsam lassen wir neue Klangwelten entstehen.

 

Atem und Stimme in flow

In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf der Unterstützung des Stimmklanges mit Hilfe von Atem- und Körperarbeit. Ich vermittle  zugleich einen Einblick in die vielfältigen Zusammenhänge von Atem, Körper und Psyche 

Schwerpunkte sind: 

  • Atem, Körper und Psyche
  • Psychosomatik
  • Körperarbeit z.T. als Partner-Innenarbeit zur Atemvertiefung
  • Körperübungen zur Wahrnehmung der Blockaden im Körper(Diaphragmen u.a.)
  • Meridiandehnungen
  • Atemtypenlehre *Theorie und Anwendung. Erforschung der Bauch- und  Brustkorbatmung
  • Umsetzung ins befreite Singen , die persönliche Stimme erfahren
  • Tönen, Summen, heilsames Tönen
  • Singen von Chants, Liedern


*Die Atemtypenlehre. ATL (auch Terlusollogie® genannt nach den Ärzten Hagena) ist die Lehre der gegensätzlichen Einflüsse von Sonne und Mond (solar-lunar), auf die belebte Natur und den daraus resultierenden Auswirkungen auf das Gehirn bzw. die Atmung.

Die ATL fließt gezielt seit vielen Jahren in meine Praxisarbeit (Gesang & Körpertherapie & Psychotherapie) und in meine Seminare ein, sie ist für mich nicht mehr daraus weg zu denken. Aufgrund meiner vielfältigen Erfahrungen – und den sichtbaren Folgen und Erfolgen der Veränderung bei Teilnehmern und Klienten – bin ich von der Bedeutung dieses polaren Atemansatzes (und der Mischung! ) überzeugt.

 

Weitere Information finden Sie über diesen Link

»»»Artikel lesen

 

 

Bewegtes Singen, Singen bewegt

Intensivseminar    Singen – Tönen - Bewegen  -Flow

An diesem Wochenende werden wir uns, auf spielerischer Weise, durch Stimmausdruck und Tanz neu erfahren. Wir begleiten unsere Bewegungen durch unsere eigene Stimme und unterstützen unser Stimmausdruck durch die Bewegungen.Ziel ist es Körper und Stimme als Einheit zu erfahren, was als zusammengehörig in uns neu entdeckt werden kann. Wir selber sind „ unser ureigenes Instrument“.

Durch das bewegte Tönen und Singen vertiefen sich die Atem- und Resonanzräume im Körper.So finden wir,ohne Leistungsdruck, zu neuen Ausdrucksmöglichkeiten und beflügeln unser Leben.

 

Inhalte des Seminars sind:

  • Freie Bewegung : 

- Stretching, Atem-und Körperarbeit, stimmliche Warming ups

- Körper- & Stimmimprovisation (aus Roy Hart Arbeit, Bodysong)

- singende Begegnungen der TN 

 

  • Angeleitete Bewegung: 

- Gebärden mit Vokaltönen

- Kreistänze: Singen & Tanzen von Liedern (u.a. aus „ Tänze von universellen Frieden“)

Sie gehören in jeder Kultur zu feierlichen, traditionellen, religiösen und Alltagsgeschehen.

 

Dieses Seminar wird bringen:

- Anregung und Entspannung ;Ausgleich für Körper,Geist und Seele 

- Neuer Zugang zur eigenen und gemeinsamen Stimmklang und  zur Körperlenkung

- Erfahrungen von Rhythmus bis Flow

- Kreativität und Stärkung des Selbstwertes

- Das Erlernen von gesungenen Kreistänzen u.v.m.

 

Jede/r kann singen  , jede/r kann tanzen und ist herzlich eingeladen! 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

»»»Artikel Zeitschrift 'Kreise Ziehen', 2001.

 

 

 

 

Psyche- Körper -Stimme

An diesem Wochenende werden wir uns unserem Innern zuwenden, über unseren Körper und unsere Stimme .

Ziel ist es Körper und Stimme in Verbindung und in Dialog neu zu erfahren um unbewusstes zu erspüren und neu zu entdecken

 

Die Inhalte des Seminars sind:

- Stretching, Atem-und Körperarbeit, Warming -ups,

- Körper- & Stimmimprovisation, freie Bewegung und Ausdruck (aus Roy Hart Arbeit, Bodysong)

- Schwingungsklangmassage mit Körperskizze

- dynamisch Schütteln, Energiearbeit

- Arbeit aus der KPT: (z.b. „Jelly fish“) / Übungen aus der Bioenergetik- kombiniert mit Stimmausdruck

-meditation, Tönen, Klangwirkungen im körper

-Thema Hals: Stau und Ausdruck

-Thema: Stimmverankerung/Trauma-Stimme (n. Molly Scott)

-Lieder für  Transformation und Lebensübergänge

-Austausch in Gruppe und zur zweit

 

Erfahrungen und Erlebnisse sind tief in unserem Inneren, in unserem Körper gespeichert.
Die Körperpsychotherapie spricht davon, dass der Körper „Panzerungen“ aufbauen kann, um manch Emotion, manch Erfahrung nicht neu erleben zu müssen, was spezielle Blockierungen bestimmter Regionen im Körper zu Folge haben kann.

Diese können, durchs Tönen ,Singen, Stimmausdruck z.B. in Bewegung kommen, wie u.a. die Zunge, der Mundboden, der Kehlkopf, der Nacken, der Brustkorb und das Zwerchfell, Beckenbodem.
Sobald der Mund sich über das Tönen und Singen öffnet und die Ausatmung sich dadurch verlängert, besteht die Chance dass Emotionen sich lösen, frei werden und Fließen, ähnlich einer „Schleuse“, die sich für den Strom öffnet.
Die Stimme eignet sich in besonderer Weise Stimmungen, Gefühle, Emotionen  auszudrücken und zu verändern, sowie den „Zwischentönen“ Raum zu geben.

So können Erlebnisse und Gefühle aus der Vergangenheit reaktiviert werden. Das geschieht ganz direkt und unmittelbar.
 Manchmal befürchten Menschen von ihren Gefühlen überschwemmt zu werden oder die Kontrolle über sich zu verlieren. Meine langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Prozesse sich von alleine ordnen oder nur zugelassen werden, was im Moment verkraftbar ist.